SV LYSS – PIETERLEN 13:1 (6:1)

Grien. – 90 Zuschauer. – SR Affolter.
Tore: 12. Schanner 0:1. 14. Karim Bakari 1:1. 16. Simsch 2:1. 23. Simsch 3:1. 33. Menetrey 4:1. 43. Oehler 5:1. 45. Menetrey 6:1. 47. Kanagrajah 7:1. 70. Collaviti 8:1. 76. Menetrey 9:1. 78. Cordeiro (Penalty) 10:1. 82. Karim Bakari 11:1. 87. Cordeiro 12:1. 88. Simsch 13:1.
SV Lyss: Lakovic; Karim Bakari, Lutz, Tomas Ferreira, Micael Ferreira; Oehler, Heiniger, Kellerhals; Menetrey, Simsch, Kanagarajah. Eingewechselt: Jama Bakari, Theverajah, Cordeiro, Collaviti.
Pieterlen: Dänzer; Kracke, Ghisoni, Fondelot, Islami; Yanick Schanner, Mulaj, Patrick Thierstein, Weber; Sandro Thierstein, Joel Schanner. Eingewechselt: Laci.
Torfestival des SV Lyss
Rekordsieg für den SV Lyss im Nachtragsspiel gegen den FC Pieterlen: Gleich mit 13:1 fegten die Lysser ihren Gegner vom Patz. Und dabei ging der Gegner nach zwölf Minuten durch Joel Schanner gar in Führung. Doch drei Minuten später war der Rückstand bereits in eine Führung umgwandelt und bis zur Pause zog das Schüpbach-Team mit 6:1 davon.
In der zweiten Halbzeit konnte einem der FC Pieterlen schon leid tun. Menetrey benötigte nach dem Wiederanpfiff nur wenige Sekunden bis zum 7:1. Der Bann war längst gebrochen, Lyss steigerte sich in einen wahen Spielrausch, zeigte sich überaus spielfreudig und selbstbewusst und siegte rekordverdächtig hoch. Simsch und Menetrey glänzten mit je drei Treffern, Karim Bakari und Cordeiro trafen gleich doppelt. Oehler, Kanagarajah und Collaviti vervollständigten den fast schon historischen Sieg. dmb